König + Neurath – Smart Office App und Sensor Chair

Kunde: König + Neurath AG

Branche: Consumer

 Health Care

Leistungen: Modellbau / Prototyping

 Produktdesign

 Produktentwicklung

Das Büro wird Smart. Für die König & Neurath AG (Karben) entwickelt dreikant das "Smart.Office", ein System bestehend aus Hardware und Software. Durch Benutzerprofile passen sich alle Verbundenen Geräte und Einrichtungsgegenstände automatisch den Anforderungen des Benutzers an.

Smart.Office
Das "Smart Office" besteht aus drei zentralen Einheiten. Einer Sensor-Box in jedem Raum, der Büroeinrichtung und der Smartphone-App. Mit der Smartphone-App lassen sich Stühle und Tische an die ergonomischen Anforderungen des Nutzers anpassen und als eigenes Profil in der App speichern. So kann die persönliche Einstellung von Stuhl und Tisch auch in anderen Räumen übernommen werden. Die Hardware passt sich automatisch an das Nutzer-Profil an. Die Sensorbox im Raum misst Frischluft, Lichtstärke, Lautstärke und Luftfeuchtigkeit. Diese Daten können per Smartphone an den Nutzer übermittelt werden, um ihm Feedback über die optimale Arbeitssituation und mögliche Anpassungen zu geben.
App Entwicklung
dreikant entwickelt für K+N die Smartphone App "K+N Smart.Office", die als zentrale Schnittstelle die smarte Büroeinrichtung mit der Sensor-Box im Raum und den Profileinstellungen des Nutzers verbindet. Durch eine intuitive Benutzerführung in der Smartphone-App werden Stühle und Tische ergonomisch sinnvoll eingestellt. Sobald ein Benutzerprofil eingestellt wurde wird dies in der App abgespeichert. So hat der Nutzer sein persönliches Profil per Smartphone immer griffbereit und kann dies auch in anderen Räumen direkt abrufen. Die Büroeinrichtung passt sich automatisch dem gewählten Profil an.
Prototyping Leiterplatten und Elektronik
dreikant entwickelt den ersten funktionellen Prototyp des "Smart-Office", bestehend aus der zentralen SensorBox mit diversen Sensoren für Frischluft, Lichtstärke, Lautstärke und Luftfeuchtigkeit, sowie zusätzlichen Sensoren und Steuer-Schnittstellen für Stühle und Tische. Es wurden speziell für die Anforderungen des "Smart.Office" eigene Leiterplatten konzipiert, produziert und mit entsprechenden Elektronik-Komponenten bestückt. Dazu zählen Schnittstellen für Sensoren und Stellmotoren wie auch Bluetooth-Chips für die Verbindung zur Smartphone App.